News Über mich Erfolge Team Sponsoren Presse Gallery Impressum
Archiv
 

WM-Medaille zum Greifen nah


Nach einem 3-wöchigen Trainingsblock in Boise sollte die Form für das Highlight der Saison, die XTERRA WM auf Maui, stimmen. Carina fühlte sich so stark wie noch nie und hatte in allen drei Disziplinen Forschritte erzielt. Also sollte es dieses Jahr mit einer Medaille klappen. Auch fand heuer zum ersten Mal das Rennen in Kapalua statt. Statt Lavasteinen und kahlem Gelände findet man auf dieser Seite der Insel grüne Landschaften. Carina und auch die meisten anderen Athleten waren von der neuen Strecke, die auch unzählige Höhenmeter mit sich bringt, begeistert. Auch das Schwimmen war eine Herausforderung. Die ganze Woche vor dem Rennen hingen rote Flaggen am Strand. Die Wellen, etwa 3-4m hoch, waren nur für die Surfer optimal.

Pünktlich um 9 Uhr folgte der Startschuss. Voll motiviert stürzten sich die 650 qualifizierten Teilnehmer in die Fluten. Carina hatte einen sehr guten Schwimmsplit und verlor nicht allzu viel Zeit auf die Führenden. Am Bike konnte sie sich schnell weiter nach vorne arbeiten und befand sich sogar teilweise an dritter Position.

Carina wechselte dann gleichzeitig mit der späteren Dritten als Fünfte zum Laufen und machte sich auf die Verfolgung der Führenden. Eigentlich sollte jetzt nichts mehr schief laufen, da das Laufen Carinas stärkste Disziplin ist. Alles schien perfekt. Carina  orientierte sich nach vorne. Doch 3 Kilometer vor dem Ziel war plötzlich alle Kraft weg. Von einem auf den anderen Moment ging gar nichts mehr. Es war unglaublich heiß und Carina schaffte es nicht mehr sich etwas abzukühlen. Sie musste der Hitze (40°C) Tribut zollen, und musste schweren Herzens das Rennen vorzeitig aufgeben.

Natürlich war Carina enttäuscht, denn an diesem Tag hätte fast alles gepasst und eine Medaille wäre möglich gewesen.

Nun geht’s ab in die verdiente Winterpause und nächstes Jahr dann ERST RECHT!

Resultate:  www.xterraplanet.com